Der ganz normale Wahnsinn
 



Der ganz normale Wahnsinn
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    lilienfrau
    - mehr Freunde



http://myblog.de/heffalump

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Was lange währt...

.. sie habens doch noch geschafft. Nachdem das Interview mit RTL II nun schon fast sechs Monate zurück liegt, haben sie es dann innerhin heute abend ausgestrahlt und mir schon fünf Stunden vorher Bescheid gesagt!

Hier der Text zur MAZ von der RTL II Website:

Neue Adventure-Spiele


Die Game-Branche boomt. In den kommenden vier Jahren soll sich der Umsatz mit Computer- und Videospielen in Deutschland auf 2,9 Milliarden Euro verdoppeln. Dafür sind inzwischen wieder die sogenannten Adventures mitverantwortlich, also Abenteuerspiele wie Monkey Island oder Myst. Die sind nämlich wieder stark im Kommen. Eine Reise in so ein Adventuregame ist immer ein Trip in eine fantastische Welt voller Rätsel und Geheimnisse. So auch im jüngsten Beispiel: ´Dreamfall´ ist der Nachfolger des Bestsellers ´The Longest Journey´. Solche Adventures verkaufen sich vor allem deshalb so gut, weil sie, mehr als andere Genres, auch Leute ansprechen, die noch keine Erfahrungen mit PC-Spielen gesammelt haben. Silke Stein ist Redakteurin bei Adventure-Treff, einer Fanseite mit Rezensionen und Neuigkeiten rund um Adventure. "Richtig kleine Kinder, Erwachsene oder auch ältere Menschen spielen gerne Adventures. Und zwar weil es nicht um Zeit geht oder man besonders geschickt sein muss, sondern jeder kann es spielen. Man kann sich Zeit lassen und seinen persönlichen Spielspaß draus ziehen."

Und weil die Bedienung von Adventures vergleichsweise leicht ist, konzentrieren sich solche Spiele stärker auf eine gute Geschichte mit gerne auch schon mal ungewöhnlichen Figuren und Umgebungen, wie zum Beipiel in ´Psychonauts´. "Die eine Seite ist die Geschichte. Die andere ist, dass man daran teilnehmen kann, dass man zum Beispiel die Welt retten kann. Das ist der Reiz, dass man sich zwei oder drei Tage in sein Kämmerlein einschließen kann und dann spielt und danach sagen kann: ´Wunderbar, ich hab´s geschafft!´" Wer das auch einmal schaffen möchte: ´Dreamfall´ ist ein idealer Einstieg in die Adventure-Welt.

Links:
www.adventure-treff.de

www.dreamfall-game.de
1.6.06 20:55


Wunder der Technik

Ich krieg ne Krise - das kann doch nicht sein - ich hab jetzt zwei Tage lang Dreamfall - The longest Journey gespielt und zwischendurch einmal Beenden gedrückt. Und nun funktioniert diese CD nicht mehr!
Ich bin jetzt hier seit zweieinhalb Stunden am rumprobieren - aber nix! Niente! Nada! Das ist doch zum Mäusemelken.

*grmpf*

Gut, wird der Test halt nicht pünktlich fertig!
Ich hasse Starforce, wenn ich das an dieser Stelle noch anfügen darf.

*nochmehrgrmpf*


Und der Mumin heult seit acht Uhr rum - der will nicht einschlafen - alles Zureden und Rumtragen vom Mann der hier auch wohnt, bringen da nichts.

*grmpfgrmpfgrmpf*

Ich geht jetzt nen Bier trinken!

*prost*
4.6.06 21:40


Die drei K

... Kinder, Küche, Kirche wurden früher als Betätigungsfelder weiblicher Verwirklichungswut propagiert.

Inzwischen haben sich die drei K eher in Richtung Kinder, Küche, Karriere gewandelt.


Theoretisch.


Wenn ich mir die Möglichkeiten mit Kindern, Küche, Kirche, Karriere oder sonstigen K´s´ansehen, komme ich eher zu folgenden Gleichungen:

Kinder + Karriere = K.O.
Kinder + Küche = Kuddelmuddel
Kinder + Kirche = Kein Problem

Heute heissen die drei K bei uns allerdings das:

Kind kotzt -- krank!
5.6.06 20:07


Die zwei S.N.

Meinen vorherigen Eintrag möchte ich in Bezug auf Kind No. 2 noch um die zwei S.Ns erweitern.



Schläft nicht - schreit nur!
5.6.06 20:32


Blau

Die Schwiegereltern sind zu Besuch und die Schwiegermama hat heute Geburtstag.
Dem Anlass entsprechend haben wir 4 Flaschen Rivalta Prosecco mit vier Mann geleert!

Hossa!

Ich geh jetzt ins Bett!


*hicks*
6.6.06 22:55


Kein Baby mehr

Nun ist der Mumin seit gestern ein Kleinkind und ich frage mich ernsthaft wo die Zeit hin ist!

Der erste Geburtstag war superschön - mit Kaffeetrinken im Garten und einem megatollen Überraschungsessen, dass die Schwiegereltern organisiert haben. Das kam hier um halb sieben, mit Vorspeise, mehreren warmen Gerichten und Nachspeise frei Haus geliefert an, inklusive Geschirr.

Von den Resten können wir noch den ganzen Juni leben - fast
8.6.06 11:22


Flashback

Da schaue ich nichtsahnend "Zimmer frei" - eine Sendung die ich sehr schätze. Dieses mal war Nora Tschirner da - besser: wieder da - es handelte sich nämlich um ne Wiederholung. Aber egal, das wollte ich eigentlich gar nicht erzählen.
Sondern, dass sie Nora Tschirners Mama interviewt haben. Und das ausgerechnet am Viktoria Luise Platz, also an dem Ort, an dem ich drei Jahre in Berlin gelebt habe. Im Hintergrund sah man meine Lieblingsapotheke. An dieser Stelle nen lieben Gruß an Frau Mählmann.
Und meine Lieblingsgegenüberhäuser hat man auch gesehen. Leider nicht das Haus, in dem wir gewohnt haben.
Tja: und da war es wieder, dieses kleine, nagende Gefühl im linken oberen Quadranten meines Körpers: Heimweh? Sehnsucht? Keine Ahnung!
Aber eines weiß ich: ich hab ein Handicap in meinem Leben. Ich schlepp immer Heimweh mit mir rum und fühl mich aber nirgends wirklich zu Hause.
12.6.06 00:08


Clara Windelfutsch

... wohnt seit heute bei uns!

Lang genug hats ja gedauert - aber nun hat sie innerhalb von vier Tagen kapiert, wie kleine und große Verrichtungen artgerecht entsorgt werden.

Wie heisst es so schön?

Gut Ding hat gut Weil - und ein Pups ist kein Pfeil
13.6.06 00:01


Saarland

... ich komme.
Leider nur fürs Wochenende - aber der Mann, der hier auch wohnt hat die nächsten Tage komplett Dienst und so fahre ich für drei Tage mit Motte und Mumin in die Heimat und feier fürchterlich viel Geburtstag mit Tante, Bruder und Opa.

Allen Daheimgebliebenen wünsch ich schöne Tage und gutes Wetter.

Bis dann dann
15.6.06 23:22





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung